In Pokémon GO startet bald die Abenteuerwoche 2019! Das Event bringt euch viele neue Shinys und zahlreiche Boni. Wir geben euch eine Übersicht.


Wann startet das Event?
Die Abenteuerwoche startet am 4. Juni, also diesen Dienstag, und läuft dann bis zum 11. Juni. Ihr habt also genau eine Woche lang Zeit.
Während des Events spawnen diverse Pokémon von Typ Gestein. Zudem gibt es massive Boni bei den EP und neue Feldforschungen.



Abenteuerwoche 2019 – Das müsst ihr wissen

Was sind die Boni?
Die Abenteuerwoche hält gleich mehrere Boni für euch bereit. Freut euch über:

  • Gestein-Pokémon wie Kleinstein, Rihorn, Liliep, Amonitas oder Stollunior spawnen vermehrt in der Wildnis
  • Veränderte 2-km-Eier mit Pokémon wie Schilterus, Onix oder Larvitar
  • Gestein-Pokémon wie Onix erscheinen in Raids
  • Shiny Onix, Liliep und Anorith kommen ins Spiel
  • Euer Kumpel verdient Bonbons gleich viermal so schnell
  • Ein neugedrehter PokéStop bringt die 10-fache Menge an EP
  • Abenteuer Sync belohnt deutlich mehr für mehr als 50 km in der Woche
  • Spezielle Feldforschungen kommen ins Spiel




Was muss man über die Shinys wissen?
In dem Event kommen gleich 3 neue Shinys ins Spiel. Außerhalb von Events und Nestern sind die Pokémon durchaus selten, weshalb man vor allem im Event auf die Jagd gehen sollte.
Neben den neuen Shinys bekommt ihr auch die Chance auf bislang recht seltene Shinys, wie etwa Kleinstein, Amonitas oder Kabuto. Vor allem Kleinstein dürfte ein Highlight für viele Spieler sein, weil es in der Wildnis kaum noch auftaucht.


So leicht levelt ihr im Event:
Die Menge an EP, die ihr verdienen könnt, ist unfassbar hoch. So erhaltet ihr, wenn ihr ein Glücksei benutzt, für jeden neuen PokéStop die 20-fache Menge an EP. Pro PokéStop sind dann 4000 EP für euch drin.

So sehen die Belohnungen für Abenteuer Sync aus:
Es lohnt sich diesmal richtig, mehr als 50 km zu laufen. So erhaltet ihr dafür folgende Boni:

  • 50.000 Sternenstaub
  • 15 Sonderbonbons



Beachtet, dass dies am Montag vor dem Eventende abgerechnet wird. Ihr müsst also bis dahin die 50 km voll gemacht haben.